Generalsanierung Mülheimer Brücke startet

Unter den Brückenrampen werden die ersten Baustellenflächen eingerichtet

Für die Generalsanierung der Mülheimer Brücke beginnt das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau am 2. Mai 2018 mit der Einrichtung der Baustellenflächen unterhalb und neben den Brückenrampen. Für das Aufstellen von Bauzäunen, die Anlage von Materialplätzen und die Herstellung von Baustellenzufahren müssen auf der linksrheinischen und rechtsrheinischen Seite aus logistischen Gründen und zur Einhaltung von Sicherheitsabständen einige Straßen, Parkplätze und weitere öffentliche Flächen in Anspruch genommen werden. Für die Zeit der Sanierung (voraussichtlich bis Ende 2022) gibt es darum auf beiden Rheinseiten einige Sperrungen und Beeinträchtigungen.
Davon ist der Stadtteil wie folgt betroffen:

  • Einrichtung von Parkverboten in der Ferrenbergstraße und in der Mülheimer Freiheit (von Bachstraße bis Ferienbergstraße)
  • Straßensperrung in der Stöckerstraße, der Formesstraße (Höhe Bachstraße bis Ferrenbergstraße), der Wallstraße (Höhe Bachstraße bis Ferrenbergstraße) und der Biegerstraße (von Bachstraße bis zum Abzweig Siegerstraße)
  • Wegfall des Spielplatzes an der Bachstraße sowie Wegfall der Tischtennisanlage und des eingezäunten Bolzplatzes an der Bachstraße (direkt neben der Brückenrampe)

Ersatzparkplätze für die wegfallenden Stellplätze im öffentlichen Straßenland sind auf dem südlichen Teil des Festplatzes an der Mülheimer Freiheit vorgesehen. Vom 14. bis 31. Mai 2018 wird die Mülheimer Freiheit im Bereich der Mülheimer Brücke wegen Arbei-ten zur Baustelleneinrichtung nur einspurig befahrbar sein. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr. Vom 7. Juni bis 6. Juli 2018 kommt es zu einer Sperrung der Festplatzfläche direkt unterhalb der Mülheimer Brücke.
Im Linksrheinischen sind ab 2. Mai 2018 folgende Sperrungen vorgesehen:

  • Einrichtung von Parkverboten auf dem Parkplatz am Kuhweg in Köln-Niehl
  • Sperrung eines Fußwegs im Grünbereich zwischen Kuhweg und dem rheinnahen Uferweg.

Vom 14. Mai bis 15. Juni 2018 ist der Kuhweg nur einspurig befahrbar. Auch hier wird der Verkehr mit einer Baustellenampel geregelt. Ab 15. Juni 2018 muss auch der Rad- und Fußweg, der direkt entlang des Kuhwegs verläuft, teilweise gesperrt werden. Eine Umleitung für Radfahrer und Fußgänger rund um die Baustellenfläche wird über einen provisorischen Weg eingerichtet. Die Anwohnerinnen und Anwohner wurden von der Stadt auf einer Informationsveranstaltung am 16. April 2018 vorab über die bevorstehenden Einschränkungen informiert. Außerdem erhalten die direkt betroffenen Anlieger in diesen Tagen Informationsschreiben in ihre Hausbriefkästen. Fragen im Zusammenhang mit den nun anstehenden Einschränkungen und Veränderungen können Bürgerinnen und Bürger an folgende E-Mail-Adresse senden: info-muelheimerbruecke@stadt-koeln.de.
Quelle: Stadt Köln

 
19. Mai 2024

Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien