Antrag zur Mülheimer Brücke

Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Müllheim beantragt, die Sanierung der Mülheimer Brücke um ein weiteres Jahr zu verschieben.

Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Müllheim beantragt, die Sanierung der Mülheimer Brücke um ein weiteres Jahr zu verschieben.

Begründung: Zahlreiche Medienberichten und Expertenmeinungen zufolge besteht die Gefahr, dass die Leverkusener Autobahnbrücke noch vor der Fertigstellung der ersten Hälfte der neuen Brücke, die für das Jahr 2020 geplant ist, gesperrt werden muss. Für den Verkehr im rechtsrheinischen Kölner Norden wäre es fatal, wenn zu diesem Zeitpunkt auch die Vollsperrung der Mülheimer Brücke vorgenommen werden müsste. Bislang war diese für das zweite Halbjahr 2018 geplant.

Nach Auskunft des Leiters des Brückenbauamtes Gerd Neweling am 6. September 2016 ist eine Verschiebung um ein halbes Jahr ohnehin notwendig, da bislang keine Anträge auf Fördermittel für die Sanierung der Mülheimer Brücke gestellt wurden. Vor diesem Hintergrund ist davon auszugehen, dass eine Verschiebung auch um möglicherweise anderthalb Jahre, bis sichergestellt ist, dass die erste Hälfte der neuen Leverkusener Autobahnbrücke fertig gestellt ist, technisch möglich sein dürfte.
Quelle: Stadt Köln

 
19. Mai 2024

Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien