Fahrbahnübergänge Mülheimer Brücke

Instandsetzung im Straßenbereich soll kurzfristig vorgenommen werden

Bei Routinekontrollen an der Mülheimer Brücke hat das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau an drei Fahrbahnübergängen der rechtsrheinischen Brückenrampe erneut Schäden festgestellt. Die Schäden befinden sich in Fahrtrichtung Wiener Platz in dem Fahrbahnbereich, in dem unter der Brücke die Formesstraße und die Biegerstraße verlaufen.
Aus Gründen der Verkehrssicherheit muss die Instandsetzung der Übergänge kurzfristig und damit unabhängig von der Generalsanierung der Brücke erfolgen. Die Stadt ist im Kontakt mit mehreren Fachfirmen, die solche Arbeiten ausführen können. Bis mit der Instandsetzung begonnen werden kann, wird die Stadt als Sofortmaßnahme auf einer Länge von rund 200 Metern rot-weiße Hinweisbaken am Fahrbahnrand aufstellen. Fahrspuren müssen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesperrt werden. Allerdings wird in dem gefährdeten Straßenabschnitt vorsorglich eine Temporeduzierung für alle Autofahrer auf 30 Stundenkilometer angeordnet.
Das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau wird so bald wie möglich eine Fachfirma mit der Reparatur beauftragen.

 
19. Mai 2024

Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien